BUNDjugend  

TTIP & CETA stoppen!

TTIP & CETA bedrohen ökologische Standards, Verbraucherschutz und demokratische Errungenschaften in der EU. Errungenschaften wie das Vorsorgeprinzip, die Wasserversorgung in öffentlicher Hand oder die Verbote von Fracking und Genpflanzen wollen wir uns nicht nehmen lassen! Profitieren würden allein große Unternehmen und Banken. Diese ungerechte Form des Welthandels lassen wir nicht zu, deshalb fordern wir die Ablehnung des CETA-Abkommens durch die deutschen Vertreter*innen im EU-Parlament!

CETA-Check

Am 14. Februar wird das Parlament über CETA, das Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada abstimmen. Viele EU-Parlamentarier*innen aller Fraktionen haben sich bereits gegen CETA ausgesprochen. Mache jetzt den CETA-Check und überprüfe, ob dein*e Abgeordnete*r vorhat, gegen CETA zu stimmen. Und falls nein: Fordere ihn oder sie auf! Einfach Postleitzahl eingeben und los gehts!

Wir sind mehr als 3 Millionen gegen TTIP und CETA

Am 6. Oktober 2015 endete die einjährige Sammelphase der selbstorganisierten europäischen Bürgerinitiative (EBI) und es gibt allen Grund zu jubeln! Denn 3.263.920 Menschen sind der Meinung: TTIP schmeckt uns nicht! Damit hat die EBI mehr als dreimal so viele Unterschriften wie nötig gesammelt und zeigt, dass ein großer Teil der Gesellschaft TTIP und CETA mehrheitlich ablehnt.

Am 10. Oktober 2015 gingen in Berlin 250.000 Menschen gegen TTIP und CETA auf die Straße. Am 17. September 2016 waren es bundesweit 320.000, die in sieben Städten für einen gerechten Welthandel demonstrierten. Doch darauf dürfen wir uns nicht ausruhen.

Seid mit eurer Aktion dabei

3 Millionen Unterschriften sind nicht genug? Dann geht doch mit einer kreativen Aktion in die Öffentlichkeit! Zum europaweiten Aktionstag gegen TTIP und CETA waren bereits etliche BUNDjugendliche aktiv.

Wenn ihr eine eigene Aktion plant, zum Beispiel um eure Kommune zu überzeugen TTIP-freie Zone zu werden, meldet euch bei Susi in der Bundesgeschäftsstelle. Wir beraten euch zu euren Ideen und versorgen euch mit Materialien: Fact Sheets vom BUND, T-Shirts, Vorlagen für ein Transparent, Vorschläge für öffentlichkeitswirksame Aktionen und einem Presseleitfaden.

Hintergrund

TTIP – Das „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschafts“-Abkommen, ist seit 2013 zwischen Vertreter*innen der Europäischen Kommission und den USA in Verhandlung. Deren Ziel ist es, die größte Freihandelszone der Welt entstehen zu lassen. Eine ausführliche Erläuterung zu den Gefahren kannst du auf den Themenseiten des BUND lesen.

Aktuelle Informationen zu CETA, dem Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada findest du hier.

Aktuelles zum Mitmachen beim TTIP & CETA stoppen!