BUNDjugend  

EU-Lieferkettengesetz

Aktuelles

Jetzt Petition unterschreiben!

Die FDP versucht gerade auf den letzten Metern, das EU-Lieferkettengesetz zu stoppen. Wir fordern Bundeskanzler Olaf Scholz auf, ein Machtwort zu sprechen. Deutschland muss geschlossen für Menschenrechte und Umweltschutz stehen. Eine Enthaltung darf keine Option sein. Hier geht’s zur Petition!

Offener Brief: Breites Jugendbündnis fordert starkes EU-Lieferkettengesetz

Ein breites Bündnis aus 23 Jugendverbänden aus ganz Deutschland appelliert in einem offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die zuständigen Bundesminister*innen Buschmann, Habeck, Heil, Lemke und Schulze, sich im EU-Ministerrat für ein starkes europäisches Lieferkettengesetz einzusetzen.

Deine Mail an Bundeskanzler Olaf Scholz: Deutschlands Verantwortung für ein starkes EU-Lieferkettengesetz

Auf der EU-Ebene geht es gerade im Trilog ums Ganze: Parlament, Kommission und Rat verhandeln über die finale Ausgestaltung des EU-Lieferkettengesetzes. Im Rat spielt auch die deutsche Bundesregierung eine große Rolle. Es ist wichtig, dass wir Bundeskanzler Olaf Scholz jetzt gemeinsam klar machen: Wir fordern, dass Deutschland sich für ein EU-Lieferkettengesetz einsetzt, das wirksam ist und Lücken im deutschen Gesetz schnellstmöglich schließt!

#WiesoWeshalbDarum! Schicke Bundestagsabgeordneten deine guten Gründe für ein Lieferkettengesetz

In Brüssel verhandeln die EU-Institutionen gerade über den finalen Text des EU-Lieferkettengesetzes. Auch Deutschland spielt dabei eine wichtige Rolle. Gemeinsam können wir den Bundestagsabgeordneten zeigen, warum sie sich für ein starkes EU-Lieferkettengesetz einsetzen sollen – mit unseren Aktionspostkarten! Hier findest du die Aktionsanleitung und Tipps zur Teilnahme.

Aktuelles zum Projekt EU-Lieferkettengesetz