BUNDjugend  

Bus und Bahn für alle! – Ansätze für ein sozial gerechtes ÖPNV-Ticket

Datum: 24.11.2020, 18:30 bis 20:00 Uhr
Ort: online

Bus und Bahn sind gut fürs Klima und bringen uns sicher und umweltfreundlich von A nach B. Deshalb sollte der öffentliche Nahverkehr jeder Person zur Verfügung stehen – egal, wie viel Geld sie hat.

Viele junge Menschen, die sich für eine Mobilitätswende einsetzen, fordern daher: Der ÖPNV muss entgeltfrei werden! Das bedeutet, wir können ohne Fahrkarte in die Straßenbahn oder den Regionalzug steigen. Doch aktuell gibt es noch viele Hürden, diese Forderung politisch durchzusetzen.

Wir, der Arbeitskreis Mobilität der BUNDjugend, haben Stefanie Schwerdtfeger eingeladen, gemeinsam mit uns zu diskutieren. Stefanie forscht und lehrt an der Goethe-Universität Frankfurt und sie hat einen inhaltlichen Fokus auf soziale Aspekte im Kontext von Mobilität und Verkehr. Von der Leipzig-Pass-MobilCard bis zur ÖPNV-Finanzierung, die sich am Einkommen orientiert: Wir möchten von ihr lernen und uns darüber austauschen, welche Ansätze es gibt, einen bezahlbaren ÖPNV für alle zu garantieren.  Im Anschluss können wir noch unsere eigenen politischen Forderungen festzurren.

Der Diskussionsabend ist für alle Interessierten offen. Meldet euch gerne vorher an, damit wir einschätzen können, wie viele Menschen an unserem Workshop teilnehmen werden. Außerdem können wir euch so an den Termin erinnern und euch die Einwahldaten zuschicken. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch!

Entschuldigung. Dieses Formular ist nicht länger verfügbar.