BUNDjugend  

camp for [future]

Datum: 18.08.2017 - 29.08.2017
Ort: Kerpen-Buir (Rheinisches Braunkohlerevier)
Zielgruppe: ab 16 Jahre

Klimaschutz, Feminismus oder Migration sind Themen über die du mehr erfahren möchtest? Du möchtest diesen Sommer neue Menschen kennenlernen, Spaß haben und bei großen Aktionen in die Klimabewegung eintauchen? Dann werde von 18.8. bis 29.8. Teil des camp for [future] im Rheinischen Braunkohlerevier!

Hier treffen sich junge Menschen ab 16 Jahren, die sich für die vielfältigen Zukunftsthemen interessieren und spannenden Lösungsansätze kennen lernen und gemeinsam selbst aktiv werden wollen. Auf dem Camp kannst du dich in rund 40 verschiedenen Workshops über Themen wie Klimaschutz, Feminismus, Migration oder Wirtschaft informieren und praktische Skills für einen nachhaltigeren Lebensstil lernen. Vorwissen wird nicht vorausgesetzt. Wir campen in direkter Nähe zu den Kohleabbaugebieten – Europas größter CO2-Quelle. In täglichen Exkursionen kannst du das gewaltige Ausmaß der Kohletagebaue mit eigenen Augen sehen.

Du möchtest nicht nur Neues lernen sondern auch selbst aktiv werden? Mit einer großen Menschenkette und der Fahrraddemo Tour de [future] am Kohletagebau kannst du gemeinsam mit anderen Aktivist*innen ein starkes Zeichen für den Klimaschutz und das Ende der Braunkohle setzen.

Und weil das camp for [future] im Herzen auch ein Festival ist, ist an den Abenden ein buntes Programm von Konzerten bis Kino geplant.

Hier kannst du dich zum camp for [future] anmelden.

Das Camp mitorganisieren

Um das camp for [future] zu einem großen, von Vielfalt und Austausch getragenem Event werden zu lassen, suchen wir nach motivierten Menschen und Organisationen, die aktiv werden und sich in der Camp-Organisation einbringen wollen. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich bei den Planungen zu beteiligen.

Hintergrund

Auch wenn das 1,5-Grad-Ziel seit Paris beschlossene Sache ist, schreitet der Klimawandel noch immer viel zu schnell voran. Das Rheinische Braunkohlerevier, Europas größte CO2-Quelle, trägt hierzu maßgeblich bei. Noch besteht die Chance das 1,5-Grad-Ziel mit einer raschen und starken CO2-Reduktion zu erreichen und somit die Schäden für jetzige & folgende Generationen einzudämmen. Doch ohne Druck wird das nicht gelingen. Und hierfür braucht es dich!

Komm vom 18. bis 29. August zum camp for [future] und setzt dich mit vielen hunderten Aktivist*innen im Rheinland als Teil der Klimaaktionen 2017 mit kreativen und bunten Aktionen für Klimaschutz und eine zukunftsfähige Welt ein!

Du hast Fragen? Denn wende dich gerne an Susi: susi.hammel@bundjugend.de