BUNDjugend  

Parking Day 2020 – Reclaim the city

Datum: 18.09.2020
Ort: überall

Du trittst aus dem Haus und siehst – statt den üblichen zugeparkten Straßen – Straßencafés, Sitzecken, Rollrasengärten und Spielplätze Und dahinten: Ist da etwa eine Band, die gerade für Live Musik sorgt? Du kannst dich ruhig kneifen lassen, denn dieses Bild wird nicht verschwinden: Es ist kein Traum, sondern der Parking Day!

Am 18.09. ist es wieder soweit – weltweit findet der Parking Day statt. Und du kannst dabei sein und ihn mitgestalten!

Menschen gehen raus auf die Straße und besetzen Parkplätze, die sonst von Autos genutzt werden. Warum? Die umgestalteten Flächen veranschaulichen, wie viel Platz „normalerweise“ durch Autos eingenommen wird. Dabei ist die Stadt eigentlich ein öffentlicher Raum, der allen gehört und anders genutzt werden könnte! Zum Beispiel passen 10 Fahrräder oder mehr statt einem einzigen Auto auf einen Parkplatz. Ohne Autos könnte es (mehr) Sitzgelegenheiten, mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrende geben, Gärten und Bäume könnten die Stadt zum Grünen bringen und Kinder ungefährdet auf der Straße spielen. Somit ist der Parking Day ein Aufruf an alle Mitbürger*innen, den Blechlawinen in unseren Städten „Tschüss!“ zu sagen und sich den öffentlichen Raum zurückzuerobern.


Sei dabei!

In vielen Städten in Deutschland werden Aktionen rund um den Parking Day geplant – teilweise von BUNDjugend-Gruppen, teils von anderen Aktivist*innen. Ob es in deiner Stadt Aktionen gibt, erfährst du auf der Seite deines Landesverbands / deiner Ortsgruppe. Bestimmt freuen sich die Organisator*innen über Unterstützung!

Von diesen BUNDjugend-Ortsgruppen haben wir bisher eine Rückmeldung über geplante Aktionen erhalten:

  • Die BUNDjugend Potsdam wird von 13 bis 18 Uhr zusammen mit anderen lokalen Initiativen den öffentlichen Parkplatzraum an der Charlotten- und der Dortusstraße besetzen und für Aktionen, Spiele oder zum Picknick nutzen.
  • Die BUNDjugend Münster wird wieder im Rahmen des großen Parking Day in Münster dabei sein. In Münster wird wie jedes Jahr der Hansaring gesperrt und viele verschiedene Organisationen oder auch Privatpersonen machen Aktionen und bauen ein Wohnzimmer.
  • Die BUNDjugend Hannover besetzt einen Parkplatzstreifen auf dem E-Damm gemeinsam mit mehreren anderen Gruppen (Wissenschaftsladen Hannover, Janun Niedersachsen, Greenpeace Hannover, BUND Niedersachsen) Vermutlich wird es eine Art Tanzaktion mit Kopfhörern oder Wikingerschach geben.
  • Wilhelmshaven: Auch hier ist eine größere Aktion im Bündnis geplant. Die BUNDjugend wird vorraussichtlich gemeinsam mit der dortigen BUND Kreisgruppe am Parking Day teilnehmen.
  • Göttingen: Hier wird es eine kleine Aktion mit Besetzung von 1-2 Parkplätzen geben.
  • Soest: Hier wird ein Treffen auf einem Parkplatz in der Soester Innenstadt mit Picknickdecken, einer Tauschecke, einem Quiz und Hintergrundinfos bzw. Methoden zum Ausprobieren zum Thema Mobilität und Plastik/Suffizienz stattfinden. Die Aktion ist am Nachmittag von 14.30-18h geplant.

Wenn es in deiner Stadt noch keine Aktion gibt, kannst du natürlich auch selbst eine starten: Hier findest du eine sehr gute Checkliste vom VCD, was du alles brauchst und beachten solltest, um selbst einen Parkraum zu bespielen.

Hintergrund:

Den Parking Day gibt es schon seit 15 Jahren. Angefangen hat alles 2005 in San Francisco, mittlerweile organisieren Gruppen weltweit (in 160 Städten) Aktionen.
Zu uns nach Deutschland kam der Parking Day 2007, erstmals nach München durch Green City e.V.. Es ist aber nicht nur bei München geblieben, sondern hat sich von dort aus in viele Städte ausgebreitet.