BUNDjugend  

Regenbogenfahnen, Impfgegner*innen und Verschwörungsglaube. Die Anschlussfähigkeit von Coronaleugner*innen an extrem rechte Weltbilder

Datum: 27.05.2021, von 18 - 21 Uhr
Ort: Zoom

Auf Demonstrationen gegen die Corona-Einschränkungen zeigt sich ein  buntes Bild an verschiedenen Teilnehmer*innen. Neben rechtsextremen Akteur*innen finden sich auch Personen und Gruppierungen, die man intuitiv erst einmal links und alternativ verordnen würde: Tanzende Hippies mit Regenbogenfahnen, Menschen aus dem esoterischen Milieu oder dem Ökospektrum, Anthroposoph*innen und andere Impfgegner*innen zeigen sich offen für Verschwörungserzählungen und rechtspopulistische Stimmungsmache.
Der Workshop beleuchtet die Anschlussfähigkeit dieser Szenen an extrem rechte Weltbilder und fragt nach den Schnittpunkten und ideologischen Verbindungen.

Referent*in: Pirkko Bell von FARN (Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz)

Die Veranstaltung wird vom Arbeitskreis Vielfalt organisiert. Hast du Lust beim nächsten Arbeitskreis Vielfalt dabei zu sein? Dann melde dich gerne bei: angela.asomah@bundjugend.de

Anmeldung Workshop: Regenbogenfahnen, Impfgegner*innen und Verschwörungsglaube. Die Anschlussfähigkeit von Coronaleugner*innen an extrem rechte Weltbilder