BUNDjugend  

Vielfalt (Mit)Denken- Wie können wir eine machtkritische Haltung in der BUNDjugend entwickeln?

Datum: 08.12.2020, 12:30 bis 15:30
Ort: online
Zielgruppe: hauptamtliche Personen der BUNDjugend

Die Ergebnisse der Umfrage „Diskriminierungssensible BUNDjugend“ zeigten, dass in der BUNDjugend vielfältige Geschlechts- und Sexuelle Identitäten schon vertreten sind.

Aber wie erreichen wir junge Menschen, die in der BUNDjugend noch nicht vertreten sind? Und welche Schritte sind dafür notwendig?

Wenn die Erfahrungen und Betroffenheiten verschiedener Lebensrealitäten und Selbstpositionierungen von jungen Menschen in Aktionen, Diskursen und Forderungen noch gar nicht oder kaum vertreten bzw. sichtbar sind, welche (Außen)Wirkungen haben diese politischen Aktivitäten?

Ansgar Drücker führt uns in das Thema Diversität und Rassismuskritische Perspektive in der Jugendarbeit ein. Anschließend wollen wir uns gemeinsam in Break out Rooms den Fragen widmen: Wo wollen wir als Jugendverband hin und was können konkrete nächste Schritte sein?

Ziel der Veranstaltung ist konkrete Handlungsoptionen zu erarbeiten, die wir als Hauptamtliche Personen in unseren Landesverbänden und Positionen umsetzen können, damit wir der Vision einer vielfältigen BUNDjugend näherkommen.

Ansgar Drücker ist Diplom-Geograf, ehemaliger Geschäftsführer der Naturfreundejugend Deutschlands (bis 2010) und derzeit Geschäftsführer des bundesweiten tätigen Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e.V (IDA) mit Sitz in Düsseldorf.

Bei Fragen meld dich gerne bei mir: angela.asomah@bundjugend.de

Anmeldung "Vielfalt (Mit)Denken- Wie können wir eine machtkritische Haltung in der BUNDjugend entwickeln?"