BUNDjugend  
Atomausstieg - Was nun?

Atommüll

2022 soll es soweit sein: Alle Atomkraftwerke in Deutschland werden abgeschaltet. 2011 wurde als Folge auf die Atomkatastrophe in Fukushima der Atomausstieg beschlossen. Doch der Ausstieg ist noch lange nicht das Ende der Geschichte: Denn der Atommüll, der bei Atomkraftwerken anfällt, ist sehr gefährlich. Daher muss er sicher gelagert werden. Das Problem: Die Frage, wo der Atommüll hinsoll, ist noch völlig ungelöst!

Auch unser Projekt „Jugend trifft Erfahrung” konnte diese Frage nicht abschließend klären. Stattdessen können wir dir jetzt in einfacher und verständlicher Sprache beantworten, wie ein solches Lager gefunden werden soll, was Atommüll überhaupt ist und was ihn so gefährlich macht.

Hier findest du alle wichtigen Informationen zum Thema Atommüll.

Außerdem gibt es auf unserem Youtube-Kanal mehrere Videos, die über das Thema informieren. Hier erklären wir zum Beispiel, woher der Atommüll kommt, was mit ihm passieren soll und wie das Standortauswahlverfahren läuft:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir fordern von der Regierung:

  • Das sofortige Abschalten aller deutschen Atomkraftwerke
  • Atommülltransporte soweit wie möglich zu reduzieren
  • Junge Menschen bei der anstehenden Endlagersuche einzubeziehen

 

Aktuelles zum Thema Atommüll