BUNDjugend  
Wir haben es satt!

„Wir haben es satt!“ – Mit bunten Aktionen ins neue Jahr

Unter dem Motto „Landwirtschaft vor Ort statt Wachstum und Export!“ war die BUNDjugend 2016 bei der „Wir haben es satt!“-Demonstration dabei und mischte den Demozug mit fliegenden Hühnern und bunten Tierkostümen ordentlich auf. Rund 250 Aktive der BUNDjugend sind aus ganz Deutschland nach Berlin gekommen, um gemeinsam mit 23.000 Menschen eine sozial-ökologische Kehrtwende in der Agrarpolitik zu fordern. Eindrücke von den BUNDjugend-Aktionen rund um die „Wir haben es satt!“-Demo findet ihr auf facebook und bei flickr.

Bei der Auftaktkundgebung am Potsdamer Platz forderte Niko Hübner von der Bühne die Politiker*innen auf, Verantwortung zu übernehmen und diese nicht auf Landwirtschaft und Verbraucher*innen abzuwälzen. Zeitgleich waren die Aktiven nicht zu übersehen: 250 Jugendliche sorgten auf dem Platz für ein farbenfrohes Aktionsbild. Verkleidet als Hühner, Lobbyist*innen oder Vertreter*innen der Industrie zeigten sie, dass kleinbäuerliche Strukturen von der Agrarindustrie durch Dumpingpreise „plattgemacht“ werden.

Mit vielen kreativen Schildern, Verkleidungen und guter Laune wurden die Jugendlichen zu DEM Pressebild der Demo. Der SWR begleitete Benjamin aus Trier bei der BUNDjugend-Aktion und Demo – herausgekommen ist ein sehenswerter Beitrag. Eine ausführliche Presseschau findet ihr hier.

Auch vor und nach der Demo stand das Wochenende ganz im Zeichen von Ernährung und Landwirtschaft: Im Rahmen des „Wir haben es satt!- Demowochenendes hatten Jugendliche der BUNDjugend aus ganz Deutschland die Gelegenheit Workshops zu besuchen und sich über Themen wie Lebensmittelverschwendung, Überproduktion oder EU-Agrarpolitik auszutauschen und Aktionsideen für die kommenden Monate zu sammeln.

Wir danken allen, die dabei waren und die Demo sowie das Wochenende wieder zu einem Erfolg gemacht haben!