BUNDjugend  

Bundesvorstand

Der ehrenamtliche Vorstand der BUNDjugend besteht aktuell aus sieben gleichberechtigten Bundesvorstandsmitgliedern. Der Bundesvorstand leitet den Jugendverband des BUND, trifft strategische Entscheidungen und vertritt die Organisation in allen Bereichen. Per Email ist er unter bundesvorstand@bundjugend.de erreichbar.

Mitglieder

Linda Mederake (Jugendvertretung im BUND-Vorstand)

Ich heiße Linda und bin seit 2013 bei der BUNDjugend aktiv. Seitdem war ich inhaltlich vor allem im Umweltbildungsbereich (Stichwort: globales Lernen) aktiv, weil ich es besonders wichtig finde, schon bei Kindern das Interesse für Umweltthemen zu wecken und sie für die weltweiten Auswirkungen unseres westlichen Lebensstils zu sensibilisieren. Außerdem habe ich mich verstärkt mit Methoden und Ansätzen aus dem Freiwilligenmanagement beschäftigt, um damit Antworten zu folgenden Fragen zu finden: Wie schaffen wir es, neue Aktive für die BUNDjugend zu begeistern? Wie können wir erreichen, dass neue Zielgruppen bei uns einsteigen? Wie können neue Interessierte erfolgreich in bestehende Strukturen eingebunden werden? Und wie können wir Engagement bei der BUNDjugend richtig würdigen?

Ich habe im Juli 2017 meinen Master Internationale Beziehungen abgeschlossen, in dem ich mich auf internationale Klima- und Biodiversitätspolitik spezialisiert habe. Jetzt bin ich als International Fellow am Ecologic Institut. Wenn neben BUNDjugend und Arbeit noch Zeit übrig bleibt, gehe ich gerne in einem der vielen Berliner Seen schwimmen oder spiele Badminton.

Als Jugendvertretung im BUND-Vorstand möchte ich unsere Themen aktiv einbringen und vom BUND abweichende BUNDjugend-Positionen verteidigen. Falls ihr Themen von gesamtverbandlicher Relevanz habt, freue ich mich jederzeit über eure Mails.

E-Mail: linda.mederake@bundjugend.de

Ronja Bober

…und jetzt noch die Erde retten! Ganz nach diesem Motto wurde ich vor vielen Jahren Umweltschützerin (und habe inzwischen bemerkt, dass wir die Welt zwar verändern können, aber bestimmt nicht „retten“. Vor wem denn, vor uns selbst?). Zur BUNDjugend gekommen bin ich durch… das weiß ich tatsächlich gar nicht mehr so genau. 2012 bin ich in die BUNDjugend Ba-Wü gestolpert, wo ich u.a. im Landesvorstand aktiv war und einige JAKs (JugendAktionsKongress) mitorganisiert habe. In NRW habe ich später ein FÖJ in der Landesgeschäftsstelle der lieben BUNDjugend dort gemacht. Politisch aktiv zu sein ist inzwischen so selbstverständlich für mich wie Schuhe zu binden, inhaltlich widme ich mich oft Fragen rund um Klimagerechtigkeit, aber auch Degrowth, Landwirtschaft, Queerfeminismus, Atom(müll), Militarismus, Bildung (und alles was ich hier vergessen habe) tauchen immer mal wieder auf.

Und falls dann noch Zeit übrig bleibt: bin ich viel unterwegs, studiere das Leben, teame Seminare und mache noch mehr Politk, gerne auch mal aktivistisch im Namen des Zivilen Ungehorsams.

Im Rahmen meines Amtes als Bundesvorstand bin ich zuständig für die Themen Bildungspolitik und Degrowth, beschäftige mich mit Fragen zu Intersektionalität und Vielfalt sowohl innververbandlich als auch allgemein und halte Kontakt zu YfoEE, unserem internationalen Netzwerk. Wenn ihr dazu oder auch überhaupt Fragen, Anregungen etc. habt, meldet euch gerne!

E-Mail: ronja.bober@bundjugend.de

Franz Riedel

Ich heiße Franz, bin 20 Jahre alt, stamme aus Bamberg und studiere momentan Forstwissenschaften an der TU Dresden (Imma 2016). Nach meinem Abitur 2015 habe ich im Nationalpark Bayerischer Wald ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert und dort miterleben dürfen, wie praktischer Naturschutz, Umweltbildung und das Schutzmanagement umgesetzt wird und bei der örtlichen Bevölkerung ankommt. Gleichzeitig hat es mein Interesse am Thema Biodiversität, Ökologie und Nachhaltigkeit geweckt bzw weiter gestärkt.
Ich möchte im Bundesvorstand der BUNDjugend mein fachliches Hintergrundwissen aus den Themenbereichen des FÖJs und Studiums nutzen und mit einbringen. Meine Schwerpunkte möchte ich im Bereich Naturschutz und Biodiversität setzten, weil es hier sehr viel Nachholbedarf gibt und die Problematik des Artensterbens größer wie nie ist. Zudem liegt mir die Umsetzung von Umweltbildungspojekten am Herzen, um Kindern und Jugendlichen die Natur in allen Facetten vor Augen führen zu können und deren Interesse am Schutz zu wecken.

Viel Reden und Kritisieren ist leicht, deswegen heißt es jetzt: Nicht mehr Interpretieren, sondern Anpacken!

E-Mail: franz.riedel@bundjugend.de

Kira Heinemann

Ahoi ihr Lieben, ich bin Kira. Seit einer Weile studiere ich Ökologie, Evolution und Naturschutz in Potsdam, mit dem Ziel irgendwann in der Umweltbildung zu arbeiten.
Das Erleben der Natur und ihren Zusammenhängen finde ich dabei besonders spannend und wertvoll. Damit das noch lange möglich ist, muss der Mensch etwas an seinem Verhalten ändern und seine Umwelt schützen. In der BUNDjugend macht es mir viel Spaß, weil genau das dort passiert – viele nette, motivierte, junge Menschen, die Lust haben sich kritisch mit Umweltthemen auseinanderzusetzen, über den Tellerrand zu blicken und etwas zu bewegen!
Natürlich sind Umweltschutzthemen dabei auch immer politisch, deshalb findet man mich oft auf Demonstrationen, zum Beispiel gegen Massentierhaltung oder für bedingungsloses Bleiberecht. Weil ich aus einem eher kleinen Landesverband mit wenigen Mitgliedern komme (Brandenburg) interessiert es mich, wie sich die Landesverbände untereinander mehr vernetzen könnten. Dann könnten wir Ideen austauschen und gemeinsam vielleicht noch größere Projekte starten, sodass auch die Politik den jungen Menschen mehr Gehör schenken muss.

In diesem Sinne: Lasst uns erst mal die Welt retten!

E-Mail: kira.heinemann@bundjugend.de

Alexandra Struck

Hallo da draußen, ich bin Alexandra, ein Kind der späten 1990er. Als gebürtige Hessin bin ich studienbedingt nach meinem fantastischen FÖJ an der Nordsee im Nationalpark Wattenmeer – der Quelle meines Interesses an Biodiversität – nach Erlangen gezogen, habe mein Kulturgeographiestudium in meinem dritten BUNDjugend Landesverband aufgenommen.
Nach strukturellen, inhaltlichen und vielen persönlichen Erfahrungen in Landesvorständen, BUNDjugend Bundesarbeitskreisen (Klima und Energie, Landwirtschaft), Zeltlagern, Demos, dem Bundesjugendrat und Mitgliederversammlungen von BUND und BUNDjugend freue ich mich nun, den Verband auf anderer Ebene als Teil des Bundesvorstands kennen lernen und mitgestalten zu dürfen.

Bei meinen Themen wandert immer mal wieder der Schwerpunkt zwischen Ernährung, Klima und Energie, Biodiversität, Alpen- und Meeresschutz, Landwirtschaft, Müll, …

Im letzten Jahr hab ich mich auf Bundesebene besonders mit Biodiversität und der Vorbereitung des Jugendkongresses Biodiversität „Jugend.Zukunft.Vielfalt“ sowie dem Arbeitskreis Klima (Klimakonferenz Marrakesch 2016, Vorbereitung des Klimajahrs 2017 mit Klimakonferenz in Bonn, G20 und camp for [future]) auf der inhaltlichen Seite als auch dem Bundesjugendrat auf der strukturellen Seite beschäftigt.

Im Bundesvorstand bin ich für Themen rund um Klima und Energie zuständig.

E-Mail: Alexandra.Struck@bundjugend.de